Gut zu Fuß

27.2. – ein Kinoabend mit Podiumsdiskussion. Wir zeigen “Homo Blech” von Heinrich Pachl und sprechen mit Experten über den Beitrag von Fuß- und Radverkehr zur Luftreinhaltung. Mit einem Sprechakt von Martin Stankowski.

fußverkehr

Dauerstau, Luftreinhaltung und Verkehrswende sind aktuell wichtige Themen in der öffentlichen Diskussion. Im Rahmen der Fortschreibung des Luftreinhalteplans empfahl der Rat am 6. Februar der Stadt Köln, auf Initiative unserer Ratsgruppe, der Verwaltung ein “Amt für Fuß- und Radverkehr” einzurichten.
Doch was ist Fußverkehr überhaupt, und warum ist dieser bei einer Verkehrswende so wichtig?
Wir wollen Euch dieses Thema auf unserer Veranstaltung näher vorstellen:

Am Dienstag, den 27. Februar 2018, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
im: TURISTARAMA (ehemals Lupe 2), Mauritiussteinweg 102, 50676 Köln
(Anfahrt ÖPNV:   Linie 9,   Mauritiuskirche)
Der Eintritt ist frei! Die Plätze sind begrenzt, wir empfehlen frühes Kommen.

Unser Programm:

19:00 Uhr Sprechakt mit Martin Stankowski; anschließend Filmvorführung

Homo Blech – verfahrene Erfahrung (1987, 44 Min)
Der Fernsehfilm von Heinrich Pachl erhielt 1988 den Grimme-Preis mit Bronze. Zum Inhalt schreibt das Grimme-Institut:
“In Köln haben die Autos die Herrschaft übernommen. Die Verkehrspolitik der Stadt verdrängt die Menschen und gewährt dem Straßenverkehr die Vorfahrt. Diese Sendung nähert sich dem Problem auf humoristische Weise.”
Hier haben wir nähere Informationen zum Film zusammengestellt.

20:00 Uhr Impulsvortrag von Jörg Thiemann-Linden, freier Planer

20:30 Uhr Podiumsdiskussion, moderiert von Dr. Christine Kuch und mit:
Ralph Herbertz, VCD
Jörg Thiemann-Linden, freier Planer
– Vertreter*in Amt 661 Planung, Stadt Köln
Thor Zimmermann, Ratsgruppe GUT

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!


Unsere Veranstaltung bei facebook – bitte teilen
Gerne teilen

Autor: Thor Zimmermann

Thor ist Ratsmitglied der Stadt Köln, und auch in den Ausschüssen "Anregungen und Beschwerden", "Kultur" und "Stadtentwicklung" vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .