Kunst schaffen in Istanbul

Noch bis zum 31. Mai 2019 können sich KünstlerInnen und AutorInnen für das Stipendium “Atlier Galata” der Stadt Köln bewerben. Den StipendiatInnen wird ein dreimonatiger Aufenthalt in der Partnerstadt Istanbul ermöglicht.

Präsentation der Ergebnisse der Galata-Stipendiaten. Foto: Martin Plüddemann

Bereits seit 2009 vergibt die Stadt Köln jährlich das Stipendium “Atelier-Galata”. Den StipendiatInnen wird ein Wohnatelier im Istanbuler Stadtteil Beyoğlu (ehemals Galata) zur Verfügung gestellt. Zusätzlich erhalten sie eine monatliche Unterstützung von 1.000 Euro sowie einmalig bis zu 300 Euro für An- und Abreise. Anschließend unterstützt die Stadt Köln eine Veranstaltung, um die Ergebnisse des Galata-Aufenthaltes vorzustellen.
Einsendeschluss ist Freitag, der 31. Mai 2019.

Bewerben können sich freischaffende professionelle KünstlerInnen und AutorInnen aus Köln oder mit Kölnbezug.  Die BewerberInnen sollten ein abgeschlossenes Studium, eine Ausbildung oder Vergleichbares vorweisen können, über erste Berufserfahrungen verfügen sowie bereits eine gewisse öffentliche Anerkennung haben. Es gibt zwei festgelegte Zeiträume für den Istanbul-Aufenthalt. Das Stipendium im Bereich Literatur ist für den Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September 2019 ausgeschrieben und im Bereich Bildende Kunst/Medienkunst für den Zeitraum 1. Oktober bis 31. Dezember 2019.

Genauere Informationen zum Auswahlverfahren und den Bewerbungsvoraussetzungen gibt das Kulturamt der Stadt Köln.

Am 21. Mai 2019 um 19:30 Uhr wird das Jubiläum “10 Jahre Atelier Galata” im Kölner Literaturhaus gefeiert. Es finden Gespräche über Kunst, Literatur und die Bedeutung des interkulturellen Austauschs zwischen Deutschland und der Türkei statt. Außerdem präsentieren die Gastgeber anlässlich des 10jährigen Jubiläums den Katalog “Aufwachen in Istanbul”. Das Buch wird stellt die KünstlerInnen sowie ihre Arbeiten und Recherchen vor. Es lässt die StipendiatInnen, am Projekt beteiligte Personen sowie Gäste aus Istanbul in Interviews ausführlich zu Wort kommen. Es verdeutlicht, dass Kunst zum Dialog anregt und so Begegnungen und gegenseitiges Verständnis über Kultur- und Ländergrenzen hinweg, schaffen kann.


Hier geht’s zum Bewerbungsformular.
Hier findet ihr mehr Informationen zum Stipendium “Atelier Galata”.

Gerne teilen

Autor: Karin Preugschat

Karin Preugschat arbeitet als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für unsere Ratsgruppe.

2 Gedanken zu „Kunst schaffen in Istanbul“

    1. Köln ist Istanbuls Partnerstadt. Gerade in „schwierigen Zeiten“ halten wir einen Austausch weiterhin für wichtig. Vielleicht will sich ja auch Jan Böhmermann für ein Stipendium bewerben?
      Von den von Dir verlinkten Videos distanzieren wir uns natürlich sicherheitshalber 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.