Freie Fahrt bei Klassenausflügen!

Wir finden KVB-Fahrten sollten für Ausflüge von Kölner Schulklassen kostenlos sein. So würde zukünftig allen Schüler*innen die Teilnahme an solchen Fahrten ermöglicht und der Organisationaufwand für Lehrer*innen sänke enorm.

klassenausflügen

Update: 29.1.19 – Unser Prüfantrag wurde soeben einstimmig im Verkehrsausschuss beschlossen! 🙂
Die Ratsgruppe GUT hat deshalb einen Prüfantrag im Verkehrsausschuss gestellt, wie unsere Idee für eine kostenfreie Nahverkehrsnutzung bei Schulklassenausflügen umgesetzt werden kann. Stimmt die Mehrheit dem zu, würde die Verwaltung prüfen, welche unbürokratischen Ticketlösungen es für unsere “Pänz op Jöck” gibt und wie hoch der Einnahmenausfall der KVB sein würde.  

Ein Schulausflug der 2a in die Zooschule des Kölner Zoos oder die 3b besucht das Bienenhaus im Finkens Garten? “Hier machen unsere Kinder  pädagogisch wichtige Lernerfahrungen außerhalb der Schule.  Uns als Ratsgruppe GUT ist es wichtig, dass alle Schüler*innen an solchen Angeboten Teilhaben können.” sagt Ratsherr Tobias Scholz. “Das stärkt auch den Zusammenhalt in den Klassen.” ergänzt Scholz.  Meistens sind solche Ziele für Klassen nicht zu Fuß erreichbar. Dann kann die Ausflugsorganisation schnell kompliziert und teuer werden.

Den Anstoß zu unserer Idee des Gratistickets für Schulklassen hatte ein Vater gegeben, der sich über die Kosten für einen verpflichtenden Schulausflug innerhalb Kölns wunderte. Dabei stelle er fest: Die benötigten KVB-Tickets für alle Schüler*innen summierten sich schnell auf einen Betrag von 75 Euro. “Da wäre die Anmietung eines Stau verursachenden, stinkenden Diesel-Busses fast günstiger!” ärgerte er sich und trat mit seinem Anliegen an uns heran.

Bisher gibt es kaum Vergünstigungen für KVB-Fahrten bei Klassenausflügen. Oft müssen Lehrer*innen für sich und alle Schüler*innen Tickets lösen. Wenn dann das Lehrpersonal zum Start eines Schulausfluges mit einem Geldbeutel voller Münzen am KVB-Automaten steht und jede Menge 4er- oder Gruppentickets ziehen muss, wird es zeitaufwendig für die Lehrer*innen und schmälert außerdem das Gesamtbudget der Klassenkasse für weitere Ausflüge. Weil es einfacher scheint, werden oft Reisebusse gemietet. “Durch unsere Initiative wird die Klassenkasse geschont. Zusätzlich machen wir unsere Schüler*innen fit für eine selbstverständliche und selbstständige Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.” findet Scholz.

Stimmt die Mehrheit im Verkehrsausschuss unserem “Pänz öp Jöck”-Antrag zu, dann wird die Verwaltung prüfen, ob ein kostenfreies Klassenticket sowohl für Grundschulen als auch für weiterführende Schulen gelten könnte. Da sich pädagogisch sinnvolle Ausflugsziele auch außerhalb des KVB-Stadtgebietes befinden, lassen wir gleichzeitig eine Ausweitung des Angebots für Kölner Schulen auf das gesamte VRS-Gebiet prüfen.

Wir informieren Euch über die weiteren Entwicklungen!


Link zur unserer Vorlage “Pänz op Jöck” im Verkehrsausschuss

Weitere Anfragen von uns zum Thema Verkehr findet ihr hier.


Unser eigenes Beitragsbild zeigt ein (etwas erschöpftes) Kind auf der Rückfahrt eines Klassenausfluges …

Gerne teilen

Autor: Karin Preugschat

Karin Preugschat arbeitet als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für unsere Ratsgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.