Park des Monats September 2017

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Park des Monats“ stellen wir Euch Grünflächen vor, die von Bebauung bedroht sind. Wir starten in der Südstadt mit der Grünfläche „1.02 Südlich Perlengraben“.

Am Samstag, den 9. September um 11.55 Uhr laden wir Euch daher herzlich ein zur Ernennung des „Park-des-Monats September 17„. Bei einem Gläschen Sekt oder Saft enthüllen wir gemeinsam mit unserem Schirmherren und Innenstadt-Bezirksvertreter Tom Geffe feierlich die „Park des Monats“-Urkunde. Wir treffen uns direkt am Eingang des Parks: Wilhelm-Hoßdorf-Straße 2, 50676 Köln

Zur Fläche „1.02 Südlich Perlengraben“ stellte unsere Ratsgruppe auf der entscheidenden Ratssitzung am 20.12.2016 einen Änderungsantrag, mit dem Ziel diese Fläche in seiner jetzigen Nutzung zu erhalten. Dieser Antrag wurde von der Mehrheit des Rates jedoch abgelehnt, so dass diese Fläche nun auch ein Teil der „Neuen Flächen für den Wohnungsbau“ geworden ist. Damit könnte der „Park“, wo sich auch der Spielplatz Nummer 1 01 04 01 befindet, einfach verschwinden und eine weitere grüne Fläche in der Stadt ginge verloren – was sehr schade wäre.

Südlich Perlengraben
Südlich Perlengraben
« 1 von 4 »

Natürlich werden nicht morgen die Bagger anrollen. Bevor tatsächlich gebaut wird, bedarf es noch vieler Beschlüsse. Im Falle unseres ersten „Park des Monats“ empfehlen wir: Entspannt, aber aufmerksam beobachten …

Für Nachbarn: Es gibt schon jetzt Möglichkeiten, sich für den Erhalt des Grüns einzusetzen. Wer sich zum Beispiel um Spielplätze kümmern möchte, findet hier das passende Formular. Eine Liste aller Kölner Spielplätze findet Ihr hier. Vielleicht schreibt Ihr der Verwaltung ja mal, dass Ihr dieses Stück Grün erhalten sehen wollt.

Grünfraß stoppen!

Gerne teilen

Citymaut vorbehaltlos prüfen!

Wir danken Herrn Rau für seine Überlegungen wie Kölns Luft sauberer werden kann – solche Impulse wünschen wir uns auch weiterhin von unserem Umweltdezernenten.

Im Zusammenhang mit der aktuellen Citymaut und Fahrverbot-Debatte hier eine Presserklärung unserer Ratsgruppe „Citymaut vorbehaltlos prüfen!“ weiterlesen

Gerne teilen