Mehr Außengastronomie bis Ende 2022

Außengastronomie in Nippes

In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause 2021 möchte GUT Köln ein Zeichen dafür setzen, dass die Stadt die Bedürfnisse der Gastronomen infolge der Pandemie im Blick hat.

Mit dem Antrag mehr Außengastronomie und Parkplätze wollen wir sicherstellen, dass die aktuell laufenden Sondergenehmigungen weiterhin kostenfrei für die Wirte möglich sind.

Daher stellen wir folgenden Antrag:

Der Rat der Stadt Köln beschließt, die Sondergenehmigungen für die Außengastronomie auf dem gesamten Stadtgebiet bis zum 31.12.2022 zu verlängern.

Zudem erhalten Gastronom*innen die Möglichkeit, die Außengastronomie auf direkt an den Betrieb angrenzende Parkplätze auszuweiten. Gebühren für die Sondernutzung fallen nicht an und Neugenehmigungen sind weiterhin möglich.

Begründung:
Die BV Innenstadt legte in ihrem Beschluss vom 10.06.2021 den Grundstein für eine stadtweit mögliche Solidaritätsbekundung mit den Kölner Gastronom*innen, welche von der Pandemie besonders stark betroffen sind. Die Umsatzeinbußen sind über den Sommer kaum aufzuholen, da auch wichtige Einnahmequellen wie Weihnachtsfeiern, Silvester und Karneval ausgefallen sind. Es zeigte sich zudem, dass draußen die Ansteckung geringer ist als in geschlossenen Räumen. Um Abstandregelungen einzuhalten, ist es vielerorts nötig, auf angrenzende Parkflächen ausweichen zu können.


Hier der Antrag der Bezirksvertretung Innenstadt

Autor: Karin Preugschat

Karin Preugschat arbeitet als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für unsere Ratsgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.