Der Kalkberg: Gipfel Grenzenlos

Die irre Geschich­te um Kölns bekann­tes­ten Gip­fel haben wir Ende Okto­ber im Klei­nen Thea­ter der Wohn­ge­mein­schaft dis­ku­tiert.

Am 23. Okto­ber 2017 haben wir zum The­men­abend “Gefahr am Kalk­berg” ein­ge­la­den.  Auf dem Podi­um dabei: Boris Sie­verts von der Bür­ger­initia­ti­ve Kalk­berg, Hei­ner Kocker­beck von Die Lin­ke und unser Rats­herr Tobi­as Scholz. Musi­ka­lisch beglei­tet wur­de der Abend durch Alp­horn­klän­ge des Alp­co­lo­gne-Duos.

Nach einer kur­zen Begrü­ßung durch Rats­mit­glied Tobi­as Scholz star­te­te der Abend mit einer “Life-Per­for­mance” der Bür­ger­initia­ti­ve Kalk­berg: aus Blu­men­er­de, Pud­ding und Plas­tik­müll ent­stand ein Minia­tur-Modell des Kalk­bergs. Boris Sie­verts erläu­ter­te dar­an anschau­lich die ein­zel­nen “Bau-Abschnit­te” und setz­te zum krö­nen­den Abschluss die Ret­tungs­hub­schrau­ber­lan­de­sta­ti­on oben auf. Die­se brach­te das labi­le Kon­strukt gefähr­lich ins Wan­ken, links und rechts ergos­sen sich Pud­ding­bä­che, die ange­leg­te Zufahrt geriet in Schief­la­ge. Kei­ne beru­hi­gen­de Vor­stel­lung, dass die­ses Sze­na­rio Wirk­lich­keit wer­den könn­te.

Dass auf einem insta­bi­len Unter­grund, der zum gro­ßen Teil aus Gift­müll­schläm­men besteht, bes­ser nicht gebaut wird, dürf­te klar sein. Unver­ständ­lich ist, war­um die Stadt sich so schwer tut, die Not­brem­se zu zie­hen und ein aus dem Ruder gelau­fe­nes Pro­jekt been­det. Die aktu­el­len Zah­len zur Kos­ten­ent­wick­lung sind mehr als besorg­nis­er­re­gend: 17 Mil­lio­nen Euro soll die Sta­bi­li­sie­rung des Kri­sen­gip­fels kos­ten. Ob es dabei bleibt ist frag­lich.

Wäh­rend der anschlie­ßen­den Podi­ums­dis­kus­si­on hat­te das Publi­kum die Mög­lich­keit, Fra­gen zu stel­len. Und auch hier wur­de deut­li­che Kri­tik an der städ­ti­schen Vor­ge­hens­wei­se geübt. Das Fazit lau­te­te ein­hel­lig, die unwür­di­ge Pos­se schnellst­mög­lich zu been­den und die Plä­ne zur Bebau­ung fal­len zu las­sen.


Hier unser gemein­sa­mer Ände­rungs­an­trag zum Kalk­berg

Hier das Video zum Kalk­berg-Dra­ma mit ein­dring­li­chem Appell von RM Scholz:

Autor: Aline Damaske

Aline Damaske arbeitet als Referentin für unsere Ratsgruppe GUT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.