COP23 – Klima Köln Retten

COP23 Köln Klima Retten

Wie steht es um den Kli­ma­schutz in Köln? Wir fra­gen nach, suchen Ant­wor­ten und spre­chen über Blo­cka­den, Ver­säum­nis­se, Anrei­ze und Chan­cen.

Anläss­lich der UN-Kli­ma­kon­fe­renz COP23 in Bonn lädt unse­re Rats­grup­pe GUT am Mon­tag, den 13. Novem­ber 2017 um 19 Uhr in das Film­Fo­rum des Muse­um Lud­wig ein. – Ein sinn­li­cher Abend mit Live-Visua­li­sie­rung durch Chris­toph Illi­gens, GUTen Häpp­chen und Musik von ponk.

George Marshall
Geor­ge Mar­shall

Impuls­vor­trag von Geor­ge Mar­shall (Cli­ma­te Out­re­ach)
Geor­ge Mar­shall ist ein bri­ti­scher Umwelt­ak­ti­vist, und beschäf­tigt sich mit Kli­ma­psy­cho­lo­gie. Sein Buch „Don’t Even Think About It: Why Our Brains Are Wired to Igno­re Cli­ma­te Chan­ge” ist ein inter­na­tio­na­ler Best­sel­ler. Sein Ziel ist es auch ande­re rele­van­te Grup­pen zu errei­chen. Wie gewin­nen wir etwa auch Arbeit­ge­ber und Gewerk­schaf­ten für ein gro­ßes gemein­sa­mes Ziel? Die Süd­deut­sche Zei­tung stell­te im ver­gan­ge­nen Jahr Geor­ge Mar­shall und sei­ne Ideen aus­führ­lich vor.

Podiumsteilnehmer*innen:

Seve­rin Graf Hoe­ns­bro­ech (Tas­te Of Hei­mat e.V.)
Seve­rin Graf Hoe­ns­bro­ech ist Diplom Psy­cho­lo­ge, Autor, Schau­spie­ler und seit 2012 deme­ter Obst-Bau­er auf dem Schloss Tür­nich. Im Vor­stand des Tas­te of Hei­mat e.V., dem Trä­ger­ver­ein des Köl­ner Ernäh­rungs­ra­tes, setzt er sich für eine res­sour­cen­scho­nen­de Pro­duk­ti­on und Regio­na­li­sie­rung des Lebens­mit­tel­mark­tes ein.

Dr. Bri­git­te Jantz (Köl­ner Insti­tut für Öko­lo­gi­sche For­schung und Bil­dung)
Dr. Bri­git­te Jantz ist Natur­wis­sen­schaft­le­rin, Kli­ma­schutz-Bil­dungs­ex­per­tin und Agen­da 21-Mode­ra­to­rin. Als ver­ant­wort­li­che Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin des Köl­ner Insti­tuts für Öko­lo­gi­sche For­schung und Bil­dung initi­ier­te sie bereits 2008 die par­ti­zi­pa­ti­ve Ent­wick­lung des Kli­ma­schutz-Bil­dungs­kon­zep­tes Köln, des­sen Erstel­lung sie zwi­schen 2010 und 2012 als inno­va­ti­ves, stadt­ge­mein­schaft­li­ches Kli­ma­schutz-Pro­jekt rea­li­sier­te.

Alfons Klöck (Tschö Rhein­Ener­gie)
Alfons Klöck ist Teil der Initia­ti­ve “Tschö Rhein­Ener­gie”, die­se wen­det sich seit Jah­ren gegen die Ver­stro­mung von Braun­koh­le. Die Ver­stro­mung von Koh­le stellt wei­ter­hin auch in Deutsch­land die größ­te CO2-Belas­tung dar. Auf den Strom­mix der Rhein­ener­gie kann die Stadt Köln (als Anteils­eig­ne­rin) Ein­fluss neh­men.

Dr. Harald Rau (Dezer­nent für Umwelt und Sozia­les der Stadt Köln)
Dr. Harald Rau ist Bei­geord­ne­ter der Stadt Köln für die The­men Umwelt und Sozia­les. Als Mit­glied des Stadt­vor­stan­des zeich­net er ent­schei­dend mit­ver­ant­wort­lich für die Errei­chung der Köl­ner Kli­ma­schutz­zie­le. Im Früh­jahr die­ses Jah­res erreg­te er Auf­se­hen mit sei­ner For­de­rung nach einem Die­sel-Fahr­ver­bot.

Dr. Hel­mut Rösch­ei­sen (Gene­ral­se­kre­tär Deut­scher Natur­schutz­ring a.D.)
Dr. Hel­mut Rösch­ei­sen enga­giert sich seit Jahr­zehn­ten im Umwelt­schutz. Ob als ehe­ma­li­ger Gene­ral­se­kre­tär des Deut­schen Natur­schutz­rings, oder wei­ter­hin beim BUND. Als “Lokal­ma­ta­dor” kennt er auch die Köl­ner Pro­ble­me im Kli­ma­schutz bes­tens. Zuletzt set­ze er sich unter ande­rem für den Äuße­ren Grün­gür­tel in Köln ein.

Prof. Wil­trud Ter­lau (Direk­to­rin der Hoch­schu­le Bonn-Rhein-Sieg)
Pro­fes­so­rin Wil­trud Ter­lau ist Grün­dungs­di­rek­to­rin der Hoch­schu­le Bonn-Rhein-Sieg. Zusam­men mit dem Inter­na­tio­na­len Zen­trum für Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lunghat sie die Stadt Bonn zur Errei­chung kom­mu­na­ler Kli­ma­schutz­zie­le bera­ten und unter­stützt. Ihre For­schungs­schwer­punk­te sind u.a. Nach­hal­tig­keits­öko­no­mie, urba­ne Pio­nier­pro­jek­te in der trans­for­ma­ti­ven Nach­hal­tig­keits­for­schung und Inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit.

Dr. Mat­thi­as Wel­p­mann (Umwelt­de­zer­nent der Stadt Neuss)
Dr. Mat­thi­as Wel­p­mann ist Diplom-Geo­lo­ge und seit 2015 Bei­geord­ne­ter für Umwelt und Kli­ma der Stadt Neuss. Als ehe­ma­li­ger Köl­ner Rats­herr für die Grü­nen kennt er zudem sehr gut das Span­nungs­feld um poli­ti­sche Wün­sche, Rats­be­schlüs­se und deren Umset­zung.

Mode­ra­ti­on: Brit­ta Fecke (Deutsch­land­funk)

Ein­tritt frei! Ein­lass: 18:30 Uhr – Beginn: 19:00 Uhr

Unse­re Ver­an­stal­tung bei Face­book