Maibaum setzen – digital!

Selbst das Maibaum-Setzen wird in Corona-Zeiten schwierig. Wir helfen mit einer digitalen Variante: Maibaum herunterladen, ins Bild montieren, fertig!

maibaum

Brauchtum. Im Schaltjahr 2020 setzen eigentlich Frauen den Maibaum, doch in diesem Corona-Jahr wird auch das schwierig. Die Stadt zieht sich nicht nur selbst aus dem Geschäft mit den Birken zurück, sie warnt auch eindringlich vor dem “Organisieren” von Bäumen in freier Natur. Und auch beim Setzen der Bäume in der Nacht will das Ordnungsamt auf die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung achten. Und Verstöße “konsequent ahnden”.

Was also tun?

Für alle Fans der Digitalisierung bieten wir Euch einen besonderen Service. Unsere Grafik-Abteilung hat für Euch im Home-Office eine Nachtschicht eingelegt und diesen virtuellen Maibaum für Euch kreiert. Einfach herunterladen und ihn in der Bildbearbeitung vor das Haus Eures Liebsten, Eurer Liebsten setzen.

Eine PNG-Datei, der Maibaum sollte für Euch bereits ausgeschnitten sein, mit transparentem Hintergrund.

Und wohin mit dem Baum?

Wem würdet Ihr einen Maibaum setzen? Wohin? Und warum? Schickt uns doch bitte Eure Foto-Collagen mit einem kurzen Kommentar, oder nehmt an unserer kleinen facebook-Aktion teil.  Eure Bilder werden wir hier veröffentlichen.

Hier die offizielle Presse-Mitteilung der Stadt Köln:


In diesem Jahr kein städtischer Maibaumverkauf

Ordnungsamt kontrolliert Versammlungsverbot auch in der Mainacht

Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen wird in diesem Jahr keine Maibäume zum Verkauf anbieten. In den vergangenen Jahren hatte die Stadt in mehreren Stadtteilen Verkaufsstellen eingerichtet, an denen private Händler Bäume zum Kauf angeboten hatten. Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass das „Organisieren“ von Birken in der freien Natur verboten ist und nach dem Bundesnaturschutzgesetz unter Strafe steht. Die Stadt wird ihr bekannt werdende Fälle wegen Diebstahls und Sachbeschädigung in jedem Fall zur Anzeige bringen.

Der diesjährige Verzicht auf den Maibaumverkauf steht im Zusammenhang mit dem aktuell geltenden Versammlungsverbot. Das Ordnungsamt wird daher auch in der Nacht auf den 1. Mai sehr genau darauf achten, dass die Kontaktvorgaben eingehalten werden. Maifeiern oder ein gemeinschaftliches Maibaumsetzen mit mehr als den nach der Corona-Schutzverordnung erlaubten Personen werden daher in diesem Jahr nicht möglich sein. Das Ordnungsamt wird Verstöße gegen die Bestimmungen konsequent ahnden.

Autor: Thor Zimmermann

Thor ist Ratsmitglied der Stadt Köln, und in den Ausschüssen Umwelt, Stadtentwicklung, Digitales sowie dem Hauptauschuss vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.