Marcel Hövelmann für Klettenberg, Sülz und Lindenthal

Marcel Hoevelmann

Über mich

Ich bin gebür­ti­ger “Wöschel­ter Jong” und im Jahr 1996 zum Geo­gra­phie-Stu­di­um nach Köln gezo­gen. Mit mei­nen aka­de­mi­schen Abschlüs­sen als Diplom-Geo­graph und Mas­ter of Umwelt­bil­dungs­ma­nage­ment bin ich beruf­lich seit 2006 im Mobi­li­täts­sek­tor beim Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Sieg ange­stellt.

Neben vie­len Fra­gen zur Mobi­li­tät und Ver­kehrs­si­cher­heit, hängt mein wei­te­res Herz­blut schon immer an den The­men urba­ne Natur- und Umwelt­bil­dung, Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung sowie loka­les Enga­ge­ment und Par­ti­zi­pa­ti­on, was u.a. auch der Grund für mei­ne Grün­dung des Quer­wald­ein e.V. im Jahr 2005 war, wo ich „inhal­tich quer­beet“ bis Mit­te 2014 aktiv gewe­sen bin.
Seit Anfang 2015 enga­gie­re ich mich poli­tisch, u.a. als par­tei­lo­ser Köl­ner OB-Kan­di­dat und seit 2018 in der Wäh­ler­grup­pe GUT Köln.

In mei­ner Frei­zeit gehe ich sehr ger­ne in und um Köln wan­dern, gärt­ne­re in Selbst­ern­te­pro­jek­ten bzw. einem Köl­ner Gemein­schafts­gar­ten mit oder spie­le Darts (lei­der zu sel­ten mit einer 180). Auf mei­nen Tou­ren bin ich auch als Map­per für Open­Street­Map oder als Geo­cacher aktiv.

Meine Ideen für den Wahlbezirk

Schon in den letz­ten Jah­ren enga­gie­re ich mich stark für öko­lo­gi­sche, sozia­le und ver­kehr­li­che Ver­bes­se­run­gen in mei­nem Wahl­be­zirk, wich­tig für mich ist u.a.

  • eine höhe­re Ver­kehrs­si­cher­heit vor unse­ren Kitas und Schu­len
  • ein ein­fa­ches und stan­dar­di­sier­tes Ver­fah­ren zur Rea­li­sie­rung von tem­po­rä­ren Spiel­stra­ßen
  • kein Aus­bau des #eff­zeh im Grün­gür­tel
  • nach­bar­schaft­li­che und nach­hal­ti­ge Ange­bo­te im Vee­del, wie z.B. Hins+KunztTan­te Olga oder The Good­Food im Casa­blan­ca-Büd­chen, stär­ken und ermög­li­chen
  • Begrü­nung der Schien­en­ter­ras­se der Linie 13 als Rasen­gleis zur Ver­bes­se­rung des Lärm­schut­zes und Reduk­ti­on des Lärms
  • Bar­rie­re­frei­heit der Hal­te­stel­len der Linie 13
  • Mehr öffent­li­che Toi­let­ten in den Köl­ner Parks, u.a. Beet­ho­ven- und Klet­ten­berg­park, und auf Spiel­plät­zen
  • Für den Bereich Lin­den­thal, Sülz, Klet­ten­berg wer­de ich die Erstel­lung und Umset­zung eines Mobi­li­täts­kon­zepts ein­for­dern, wel­ches vor­ran­gig die Mini­mie­rung des moto­ri­sier­ten Ver­kehrs sowie die Stär­kung der Ver­keh­re des Umwelt­ver­bun­des (Rad, Bus, Bahn, zu Fuß) vor­sieht.
  • Unter­stüt­zung der Pfle­ge des Rosen­gar­tens
  • Zebra­strei­fen am Über­gang der Ber­ren­ra­ther Str. zwi­schen Beet­ho­ven­park und LuBe-Park
  • Sanie­rung des Fort VI; u.a. die Besei­ti­gung der bestehen­den Salz­knol­len
  • das kom­plet­te GUT-Wahl­pro­gramm
  • und bit­te kein Geh­weg­par­ken mehr!

Links

Videos

Über mei­ne Moti­va­ti­on und Inhal­te als Kan­di­dat für den Köl­ner Rat:

Über mei­ne Moti­va­ti­on und Inhal­te als Kan­di­dat für die Bezirks­ver­tre­tung Lin­den­thal: