Martin Linnartz für Klettenberg und Sülz

Martin Linnartz

GUTes Han­deln muss maß­geb­lich für Poli­tik in unse­rer Stadt sein

Seit 2005 war Köln immer wie­der mein Zuhau­se, seit meh­re­ren Jah­ren woh­ne ich fest im schö­nen Klet­ten­berg. Aktu­ell arbei­te ich als tech­ni­scher Lei­ter Game Arts an der School of Games hier in Köln. Als Dozent ist es mir wich­tig, den Ler­nen­den bei­zu­brin­gen, ein­ge­fah­re­nes Den­ken auf­zu­bre­chen, um so indi­vi­du­el­le Stär­ken zu ent­wi­ckeln.
Das wün­sche ich mir auch für die Köl­ner Poli­tik! Mein Denk­an­satz ist prag­ma­tisch und lösungs­ori­en­tiert. Damit will ich neue Per­spek­ti­ven in die Kom­mu­nal­po­li­tik brin­gen.

Als Grün­dungs­mit­glied des Car­rot­mob Köln weiß ich wie wich­tig es ist, loka­le Geschäf­te für die Köl­ner Innen­stadt zu erhal­ten und den Weg zu dem “Kli­ma­neu­tra­len Geschäft” zu ent­wi­ckeln. Für die inha­ber­ge­führ­te Attrak­ti­vi­tät der Ber­ren­ra­ther Stra­ße sowie Sülz­burg­stra­ße mache ich mich stark.

  • Eine deut­li­che Ver­bes­se­rung der Betreu­ungs­si­tua­ti­on für Kin­der von 1 bis 10 Jah­re
  • Mehr Spiel- und weni­ger Park­plät­ze
  • Ein ein­fa­ches und stan­dar­di­sier­tes Ver­fah­ren zur Rea­li­sie­rung von tem­po­rä­ren Spiel­stra­ßen für Kin­der und Jugend­li­che
  • Aus­bau von siche­ren Fahr­rad­we­gen in Klet­ten­berg
  • Aus­bau von Car Sharing