Wird NRW-Tag fair und nachhaltig?

Fair, Zero-Was­te, kli­ma­neu­tral, auto­frei & fahr­schein­lo­ser ÖPNV — so wur­de der NRW-Tag 2020 in Köln beschlos­se­nen. In knapp acht Mona­ten, Ende August 2020, fin­det die­se Groß­ver­an­stal­tung hier statt. Die Rats­grup­pe GUT hat bei der Ver­wal­tung nach­ge­fragt, ob sie die Zie­le ein­hal­ten wird.

NRW-Tag

Kann Köln ech­te Nach­hal­tig­keit bei Groß­ver­an­stal­tun­gen? Wenn es der Ver­wal­tung gelingt, den NRW-Tag 2020 nach den von der Rats­grup­pe GUT initi­ier­ten und vom Rat beschlos­se­nen Nach­hal­tig­keits­kri­te­ri­en durch­zu­füh­ren, könn­te Köln sei­ne Ernst­haf­tig­keit zum beschlos­se­nen Kli­ma­not­stand demons­trie­ren und eine Vor­rei­ter­rol­le ein­neh­men. Die Öffent­lich­keit erfährt bis­her aller­dings kaum etwas zum Stand der Pla­nun­gen des NRW-Tags. Die bis­he­ri­ge Ver­wal­tungs­ant­wort auf unse­re Anfra­ge zum Stand der Din­ge klingt erst­mal posi­tiv.

Um die ambi­tio­nier­ten Zie­le beschluss­ge­treu ein­hal­ten zu kön­nen, arbei­tet die Ver­wal­tung über­grei­fend mit Ämtern, Ver­ei­nen und Insti­tu­tio­nen zusam­men, die sich den unter­schied­li­chen Nach­hal­tig­keits­the­men ver­schrie­ben haben. Ihre Exper­ti­se soll in die Ver­an­stal­tungs­kon­zep­ti­on ein­flie­ßen. Auch Sub­un­ter­neh­mer und Koope­ra­ti­ons­part­ner wie “Stras­sen­land”, die sich im Rah­men des NRW-Tags prä­sen­tie­ren wol­len, müs­sen sich ver­trag­lich zur Ein­hal­tung der Ver­an­stal­tungs­kri­te­ri­en ver­pflich­ten. Die Prä­sen­ta­ti­on des fina­len Gesamt­kon­zep­tes plant die Ver­wal­tung zum Beginn des 2. Quar­tals 2020.

“Auch nach die­ser posi­tiv klin­gen­den Ant­wort blei­ben bei uns lei­der noch Rest­zwei­fel, da es offen­sicht­lich bis­her nicht gelun­gen ist, Nach­hal­tig­keits­in­itia­ti­ven unse­rer Stadt­ge­sell­schaft für die­ses Pro­jekt zu gewin­nen. Vor dem Hin­ter­grund der Dis­kus­si­on um nach­hal­ti­ge Olym­pi­sche und Paralym­pi­sche Spie­le 2032 in NRW, hof­fe ich, dass die Stadt Köln die­se Chan­ce nutzt, um zu zei­gen, dass sie zumin­dest ein Wochen­en­de im Sin­ne der beschlos­se­nen Kri­te­ri­en gestal­ten kann”, sagt GUT Rats­herr Thor Zim­mer­mann.

Geht Probefahren & autofrei zugleich?

Dabei scheint die Ein­bin­dung des Ver­an­stal­tungs­part­ners Stras­sen­land, der unter ande­rem Pro­be­fahr­ten mit elek­tro­ni­schen Fahr­zeu­gen im “flie­ßen­den Ver­kehr” anbie­ten möch­te, wider­sprüch­lich zum Ver­an­stal­tungs­kri­te­ri­um auto­freie Innen­stadt. Als Lösung schlägt die Ver­wal­tung vor, die Pro­be­fahr­ten am süd­li­chen Ende des Ver­an­stal­tungs­are­als der Nord-Süd-Fahrt in den flie­ßen­den Ver­kehr zu lei­ten. “Das Gesamt­pro­gramm, ins­be­son­de­re mit den groß­flä­chi­gen auto­frei­en Zonen und in Koope­ra­ti­on mit der Ver­an­stal­tung Stras­sen­land, ist sehr ambi­tio­niert. Schön, dass die Ver­wal­tung die­se Her­aus­for­de­rung annimmt und auch das Enga­ge­ment der pri­va­ten Ver­an­stal­tern in das eige­ne For­mat inte­griert”, fin­det Tho­mas Schmeck­pe­per, Ver­kehrs­re­fe­rent der Rats­grup­pe GUT.

Die Ver­pflich­tung zur Nach­hal­tig­keit hat sich die Stadt Köln für den NRW-Tag selbst zum Ziel gesetzt. Des­halb fragt die Rats­grup­pe GUT bei der Ver­wal­tung beharr­lich nach und ach­tet auf die Ein­hal­tung der Nach­hal­tig­keits­kri­te­ri­en.

 


Bei­trags­bild unter Bear­bei­tung und Ver­wen­dung des offi­zi­el­len NRW-Tag-Logos von Roger Bröch­ler, Düs­sel­dorf für die Lan­des­re­gie­rung Nord­rhein-West­fa­len. Im Ori­gi­nal ohne “Jetzt fair & GUT!”


Unse­re Anfra­ge zum Pla­nungs­stand eines nach­hal­ti­gen NRW-Tages in Köln und hier die Ver­wal­tungs­ant­wort. 

Hier fin­det ihr unse­ren aus­führ­li­chen Bei­trag nach­dem der von uns initi­ier­te Ände­rungs­an­trag für einen nach­hal­ti­gen NRW-Tag im Rat 2019 beschlos­sen wur­de.

Autor: Karin Preugschat

Karin Preugschat arbeitet als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für unsere Ratsgruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.