Ost-West-Achse – unser Dossier

ost-West-Achse

Hier ent­steht eine Samm­lung von Infor­ma­tio­nen und Mate­ri­al zur geplan­ten Stär­kung der Ost-West-Ach­se. Die Posi­ti­on unse­rer Rats­grup­pe GUT zur Debat­te fin­det Ihr hier. Einen Kom­men­tar des Ver­kehrs­re­fe­ren­ten (der Rats­grup­pe GUT) Tho­mas Schmeck­pe­per fin­det Ihr hier.


Infor­ma­tio­nen der Stadt Köln zur Ost-West-Ach­se und zur Bür­ger­be­tei­li­gung

Eine umfang­rei­che Doku­men­ten­samm­lung gibt es auch bei Köln kann auch anders

Wir haben im April 2018 im Ver­kehrs­aus­schuss zwei Anfra­gen zu den Kos­ten des unter­ir­di­schen Stadt­bahn­net­zes gestellt

Querschnitt-Doppelebene-Koeln
Bild: Köln­SPD

Die Köl­ner SPD hat einen eige­nen Vor­schlag in die Dis­kus­si­on ein­ge­bracht. Oben blei­ben UND Tun­nel bau­en!
“Die aus unse­rer Sicht bes­te Vari­an­te ist eine Lösung auf zwei Ebe­nen: der schnellst­mög­li­che ober­ir­di­sche Aus­bau auf die Drei­fach-Trak­ti­on und ein Tun­nel von Deutz bis zum Aache­ner Wei­her. “, so Andre­as Pött­gen der ver­kehrs­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD Frak­ti­on im Köl­ner Rat. – Unse­re Rats­grup­pe GUT hält eine der­art teu­re Tun­nel­lö­sung aller­dings für nicht not­wen­dig.

The­sen­pa­pier des VCD RV Köln zur Ost-West-Ach­se

Das Inge­nieur­bü­ro Spie­ker­mann aus Düs­sel­dorf erstell­te eine Nut­zen-Kos­ten-Unter­su­chung zu den ver­schie­de­nen Vari­an­ten der geplan­ten neu­en Ost-West-Ach­se. Die­se ist bis­lang nicht-öffent­lich. Die Pres­se berich­te­te den­noch über die wich­tigs­ten Ergeb­nis­se: In der Köl­ni­schen Rund­schau und im Köl­ner Stadt-Anzei­ger

Schman­kerl: 1984 woll­ten Die Grü­nen im Bun­des­tag die För­de­rung des U‑Bahn-Baus in der BRD kom­plett ein­stel­len. Der Antrag wur­de abge­lehnt …

Unse­re Umfra­ge: Fah­ren Sie eigent­lich lie­ber oben, oder im Tun­nel?


Pres­se­stim­men: