Radschnellweg – von wegen schnell!

In Essen wir der RS1 bereits gebaut. Köln befin­det sich hin­ge­gen noch in der Vor­pla­nung. Immer­hin denkt man aber auch an wei­te­re Pro­jek­te.

radschnellweg

Alle wol­len sie, alle for­dern und för­dern sie: Rad­schnell­we­ge! Doch wo blei­ben sie denn? In Köln ist jeden­falls noch kein ein­zi­ger Meter schnel­ler Asphalt zu sehen – Städ­te wie Essen sind uns da vor­aus.
Dabei sah es 2013 ganz gut aus, Köln hat­te einen Lan­des­wett­be­werb zur För­de­rung von Rad­schnell­we­gen gewon­nen. Heu­te, immer­hin fünf Jah­re spä­ter möch­te man lie­ber nichts zu einem Rea­li­sie­rungs­ter­min des Weges Köln — Fre­chen sagen. (Wir hat­ten im Ver­kehrs­aus­schuss offi­zi­ell zum Stand der Rad­schnell­we­ge in Köln ange­fragt.) Neue Part­ner wie der Lan­des­be­trieb Straßenbau.NRW sind hin­zu­ge­kom­men, über­haupt sei das Gan­ze ein neu­es Infra­struk­tur­ele­ment und die recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen auf Lan­des­sei­te erst im Auf­bau. – Da fra­gen wir uns aller­dings, war­um der sich eben­falls in NRW befind­li­che Rad­schnell­weg Ruhr RS1 schon so viel wei­ter ist!?
In Köln kommt man vor­läu­fig nur zu die­sem mage­ren Schluss: “Erst mit Klä­rung und Abschluss aller offe­nen Fra­gen ist eine belast­ba­re Aus­sa­ge über einen Aus­bau­zeit­punkt des Rad­schnell­we­ges mög­lich.”, so in der Ant­wort der Ver­wal­tung auf unse­re Anfra­ge zu lesen.

Gute Nach­rich­ten gibt es in der Ver­wal­tungs­ant­wort auch: So ist Mit­te die­sen Jah­res eine Kon­zept­stu­die “Rad­schnell­we­ge” ver­ge­ben wor­den. In die­ser Stu­die sol­len übri­gens auch ein Vor­schlag aus dem Bür­ger­haus­halt “Rad­schnell­weg Eisen­bahn­ring Köln”, sowie der erst jüngs­te gefass­te Beschluss der Bezirks­ver­tre­tung Ehren­feld zum „Köl­ner­Fahr­rad­Gür­tel” unter­sucht wer­den. Fer­ner wur­de eine Mach­bar­keits­stu­die zu “Rad­Pend­ler­Rou­ten” im rechts­rhei­ni­schen in Auf­trag gege­ben.

Schö­nen Wor­ten müs­sen Taten fol­gen! Wir blei­ben dran … 🙂


Autor: Thor Zimmermann

Thor ist Ratsmitglied der Stadt Köln, und auch in den Ausschüssen Kultur, Stadtentwicklung, sowie dem Hauptauschuss vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.