System & Ort

Der Kon­flikt zwi­schen der Stra­ße als Sys­tem­ele­ment und der Stra­ße als Lebens­raum ist so alt wie der Topos Stra­ße sel­ber.

Nur auf der Auto­bahn kommt das Sys­tem Stra­ße unge­stört zu sich — sobald es in die Stadt ein­tritt, geht der Ärger los! Aus­ge­hend von der Betrach­tung von Sys­te­men im All­ge­mei­nen und Ver­kehrs­sys­te­men im Beson­de­ren spre­chen Boris Sie­verts (neueraeume.de) und Tobi­as Scholz (Rats­mit­glied und Mit­glied im Ver­kehrs- sowie Umwelt­aus­schuss) über mög­li­che ein­fa­che wie bahn­bre­chen­de Neue­run­gen im Umgang mit Ver­kehr und Stadt­raum, die inter­na­tio­nal bereits in die Pra­xis umge­setzt wer­den. 

Leben in der Stadt
Leben in der Stadt, Foto: © Weis­barth, Köln

Mit der Deut­zer Brü­cke und dem Rhein betrach­ten wir aber auch den Ist-Zustand in Köln. Ob wir auf unse­rer Köl­ner Was­ser­stra­ße jemals einen Lini­en­ver­kehr erle­ben wer­den, wis­sen wir nicht, aber an die­sem Abend über­que­ren wir den Rhein unter der Stra­ße über dem Was­ser und laden anschlie­ßend aufs Schiff.

Der Treff­punkt für die Füh­rung DURCH die Deut­zer Brü­cke und die anschlie­ßen­de Fluss­kreuz­fahrt wird bei Anmel­dung per E‑Mail bekannt gege­ben.


Datum: Mitt­woch, 10. Okto­ber

Ver­an­stal­tungs­or­te:
Deut­zer Brü­cke
16:30 h Füh­rung DURCH Deut­zer Brü­cke
Treff­punkt: In der Mark­manns­gas­se 3,
am Fens­ter des Hän­neschen-Thea­ters

Schiff “Stro­mer”
17:45 h Beginn Fluss­kreuz­fahrt
Treff­punkt: links­rhei­nisch, Anle­ge­stel­le an der Rhein­pro­me­na­de, Höhe Musi­cal Dome

Ende gegen 19:30 h

Wich­tig: Die Teil­neh­me­rIn­nen­zahl ist begrenzt, um Anmel­dung unter gut@stadt-koeln.de wird gebe­ten! Ange­mel­de­te Per­so­nen haben Vor­rang.


Sys­tem & Ort bei Face­book

Leben in der Stadt – Das GUTe Fes­ti­val zur Stadt­ent­wick­lung

Autor: Aline Damaske

Aline Damaske arbeitet als Referentin für unsere Ratsgruppe GUT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.