Rheinpendel war Topthema der Baukulturwerkstatt in Köln

Vom 13. bis 14. Mai 2019 veranstaltete die Bundesstiftung Baukultur zusammen mit der Bundesingenieurkammer die Baukulturwerkstatt “Infrastruktur und Elemente öffentlicher Räume” in Köln. GUT-Verkehrsreferent Thomas Schmeckpeper war eingeladen, das Rheinpendel als Keynote zum Thema Infrastruktur vorzustellen.

Die Baukulturwerkstätten sind eine Veranstaltung der Bundesstiftung Baukultur. Hier treffen sich Akteur*innen aus Planung, Wirtschaft und Verwaltung. Die TeilnehmerInnen diskutieren übertragbare Lösungsansätze für bauliche Herausforderungen und loten die bundesweite Relevanz von lokalen Projekten aus. Die Ergebnisse fließen in einen Bericht ein, der alle zwei Jahre dem Bundeskabinett vorgelegt wird. Unsere Nahverkehrs-Idee, eine Seilbahnverbindung im Zick-Zack-Kurs über den Rhein vom Kölner Norden bis in den Süden zu bauen, das sogenannte “Rheinpendel”, war bei den Kölner Werkstätten das Top-Thema im Bereich Infrastruktur. „Rheinpendel war Topthema der Baukulturwerkstatt in Köln“ weiterlesen

Gerne teilen

Das Fest der Kölner Museen

Am Sonntag, den 19. Mai 2019 bietet sich im Rahmen von “museenkoeln – Das Fest” eine großartige Gelegenheit die Angebotsvielfalt der Kölner Museen zu entdecken. Größtenteils kostenfrei finden an diesem Tag mehr als 170 Führungen und Aktionen statt. Viele richten sich speziell an Familien und Kinder.

Anlässlich des Internationalen Tag der Museen am 19. Mai 2019 veranstalten 26 Kölner Museen und Kultureinrichtungen von 10 bis 18 Uhr „museenkoeln – Das Fest”.  Der Aktionstag findet bereits zum 23. Mal statt. Die teilnehmenden städtischen und nicht-städtischen kulturellen Einrichtungen laden insbesondere neue MuseumsbesucherInnen und Familien mit Kindern ein, dass abwechslungsreiche Angebot der Museen mit viel Spaß zu entdecken. Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos.

„Das Fest der Kölner Museen“ weiterlesen

Gerne teilen

Lastenradförderung ungedeckelt

Noch bis Ende Juni 2019 nimmt die Stadt Köln eure Anträge zur Lastenradförderung entgegen. Das Beste daran ist: Alle fristgerecht eingehenden förderfähigen Anträge werden bewilligt!

“Alle förderfähigen Anträge, die bis zum 30. Juni 2019 eingereicht werden, sollen positiv beschieden werden.”, sagte Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Rahmen der Veranstaltung “ZukunftsRadKöln” am 25. Februar 2019.

Unser Ratsmitglied Thor Zimmermann war bei dieser Veranstaltung zu Gast und traute seinen Ohren kaum. “Wir haben uns schon sehr gefreut, dass wir mit unserem Antrag zur Lastenradförderung 200.000€ in den Haushalt einstellen konnten. Dank der großartigen Ankündigung von Frau Reker entfällt nun jegliche finanzielle Begrenzung für unsere Förderinitiative.”
Das bedeutet: alle Kölner*innen die bis Ende Juni einen Antrag stellen und die Förderkriterien erfüllen, bekommen 50% der Kosten für ein Lastenrad, maximal 2.500€, von der Stadt Köln erstattet. Wir würden uns freuen, wenn nach den Gewerbetreibenden, jetzt auch viele private Gemeinschaften, wie Nachbarn, Mieter etc. Förderanträge stellen!
„Lastenradförderung ungedeckelt“ weiterlesen

Gerne teilen

Das Rheinpendel Echo

Am Dienstag, den 26. März 2019 wurde aus unserer Rheinpendel-Vision ein realer Auftrag für die Verwaltung: Der Verkehrsausschuss stimmte darüber ab, eine Machbarkeitsstudie für ein Seilbahnsystem in Köln in Auftrag zu geben.

Mit einer Seilbahn im Zick-Zack-Kurs den Rhein queren um vom Kölner-Norden nach Süden und umgekehrt zu pendeln – Mit unserer Idee des “Rheinpendels” sind wir einen gänzlich anderen Kurs als den sonst üblichen gefahren. Anstatt unsere Vision den politischen Gremien vorzustellen und zu diskutieren, haben wir zuerst die Kölner Öffentlichkeit mit unserem Vorschlag konfrontiert.

Was folgte hat uns überrascht aber auch bestätigt:  „Das Rheinpendel Echo“ weiterlesen

Gerne teilen

Kostenfreie Audio-Stadtführung per App

Die Stadt Köln stellt ab sofort die kostenlose Smartphone-App “Via Culturalis” zur Verfügung. Dieser Audioguide leitet die Nutzer*innen per GPS entlang der sogenannten Via Culturalis, dem Quartier zwischen Dom und St. Maria im Kapitol. An jedem markierten Ort erzählen Experten und Expertinnen kurzweilig und unterhaltsam aus 2.000 Jahren Kölner Stadt-, Kultur- und Kunstgeschichte.

Mit dem Audio-Guide bietet die Stadt Köln ein neues kostenfreies Kulturangebot. Die App ist leicht zu handhaben und steht im Play Store oder iTunes Store zum Download bereit.* An jedem Stopp entlang der Strecke sind kurze Infotexte, Fotos und  Audiodateien hinterlegt.
„Kostenfreie Audio-Stadtführung per App“ weiterlesen

Gerne teilen

Winterhilfe für Wohnungslose

Im Rahmen der Winterhilfe hat die Stadt Köln Übernachtungsplätze für Wohnungslose aufgestockt und eine 24 Stunden-Hotline freigeschaltet. Wir haben mit Linda Rennings über sinnvolle Hilfen für Obdachlose gesprochen.

Linda Rennings war selbst jahrelang obdachlos, und hat den Schritt raus aus der Obdachlosigkeit geschafft. Linda gründete den Verein “Heimatlos in Köln e.V.” (HiK), der sich für obdachlose Frauen einsetzt. Wir haben Linda nach der (ausgebauten) Winterhilfe der Stadt Köln und einiger Verbände gefragt. „Winterhilfe für Wohnungslose“ weiterlesen

Gerne teilen

Vergünstigte VHS-Angebote

Die Kölner Volkshochschule (VHS) plant ein um 80% vergünstigtes “Last-Minute”-Angebot für einkommensschwache Bürger*innen zu schaffen. Es soll für Kurse gelten, in denen zwei Tage vor Beginn noch Plätze frei sind. So würde die Teilhabe an Bildungsangeboten gefördert.

Die Verwaltung hat eine Beschlussvorlage mit der geplanten Neuregelung der Kurspreise zur Beratung in die politischen Gremien eingebracht. Voraussichtlich am 14. Februar 2019 wird sich der Rat der Stadt Köln mit der Vorlage befassen. Stimmt der Rat dem zu, gilt der kostengünstige “Last-Minute”-Tarif für VHS-Kurse ab dem 02. September 2019.

„Vergünstigte VHS-Angebote“ weiterlesen

Gerne teilen

Die 68er Proteste – Ausstellungstipp

„KÖLN 68! – Protest. Pop. Provokation.“ ist noch bis zum 24. Februar 2019 im Kölnischen Stadtmuseum zu sehen. Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm ergänzt und begleitet diese Ausstellung.

Vor 50 Jahren löste die 68er-Protestbewegung einen Wandel aus, der Deutschland und seine Gesellschaft grundlegend  veränderte. Die Besonderheit der kölnischen Proteste verdeutlichen nun die rund 300 Exponate und etlichen Zeitzeugenberichte im Stadtmuseum. Vielfältige Begleitveranstaltungen, wie eine Bustour mit Kabarettist Jürgen Becker oder etwa ein Plakatworkshop für Kinder, machen die turbulenten 68er-Jahre sowohl für die junge Generation begreifbar als auch für Kölner interessant, die diese bewegende Zeit selbst miterlebt haben. „Die 68er Proteste – Ausstellungstipp“ weiterlesen

Gerne teilen

HURRAD – Feiern? Ja! Ausruhen? Nein!

Tempo 30 Zonen, neue Fahrradspuren, Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht, ausgewiesene Fahrradstraßen – es tut sich was in Köln. Grund für Jubel oder Tropfen auf den heißen Stein?

Die Ratsgruppe GUT lud Fahrradaktivist*innen und den Fahrradbeauftragten der Stadt Köln zur Podiumsdiskussion „Hurrad!“. Christine Schilha hat zugehört und mitgeschrieben.

„HURRAD – Feiern? Ja! Ausruhen? Nein!“ weiterlesen

Gerne teilen

Eislaufen auf dem Ebertplatz

Nach der Eröffnung des Brunnens im Sommer gibt es nun eine Schlittschuhbahn. Es herrscht Winterzauber am Ebertplatz! Noch bis zum 06. Januar könnt Ihr die Schlittschuhe anschnallen.

Am Montag, den 26. November um 10:30 Uhr eröffnete Oberbürgermeisterin Henriette Reker feierlich die Schlittschuhbahn auf dem Ebertplatz. Die Eisbahn wurde so gut angenommen, dass die Stadt jetzt mit weiteren tollen Angeboten auf dem Ebertplatz aufwartet: kostenlose Vormittage für Schulklassen, eine separte Eisstockbahn sowie Eisdisko und Vorweihnachtsprogramm. „Eislaufen auf dem Ebertplatz“ weiterlesen

Gerne teilen