HURRAD – Feiern? Ja! Ausruhen? Nein!

Tempo 30 Zonen, neue Fahrradspuren, Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht, ausgewiesene Fahrradstraßen – es tut sich was in Köln. Grund für Jubel oder Tropfen auf den heißen Stein?

Die Ratsgruppe GUT lud Fahrradaktivist*innen und den Fahrradbeauftragten der Stadt Köln zur Podiumsdiskussion „Hurrad!“. Christine Schilha hat zugehört und mitgeschrieben.

„HURRAD – Feiern? Ja! Ausruhen? Nein!“ weiterlesen

Eislaufen auf dem Ebertplatz

Nach der Eröffnung des Brunnens im Sommer gibt es nun eine Schlittschuhbahn. Es herrscht Winterzauber am Ebertplatz! Noch bis zum 06. Januar könnt Ihr die Schlittschuhe anschnallen.

Am Montag, den 26. November um 10:30 Uhr eröffnete Oberbürgermeisterin Henriette Reker feierlich die Schlittschuhbahn auf dem Ebertplatz. Die Eisbahn wurde so gut angenommen, dass die Stadt jetzt mit weiteren tollen Angeboten auf dem Ebertplatz aufwartet: kostenlose Vormittage für Schulklassen, eine separte Eisstockbahn sowie Eisdisko und Vorweihnachtsprogramm. „Eislaufen auf dem Ebertplatz“ weiterlesen

System & Ort

Der Konflikt zwischen der Straße als Systemelement und der Straße als Lebensraum ist so alt wie der Topos Straße selber.

Nur auf der Autobahn kommt das System Straße ungestört zu sich – sobald es in die Stadt eintritt, geht der Ärger los! „System & Ort“ weiterlesen

Engagierte aller Veedel beteiligt Euch!

Ehrenamtliche Aktivitäten und Initiativen in Eurer Nachbarschaft werden gefördert – auch finanziell. Wir sagen Euch wo Ihr Zuschüsse für kulturelle, sportliche und soziale Projekte beantragen könnt. Die Chancen sind übrigens gut!

Was viele nicht wissen: dieses Engagement wird von städtischer Seite unterstützt. Und zwar in Form von „Bezirksorientierten Mitteln“.
Hinter dem sperrigen Namen verbergen sich finanzielle Mittel, die pro Bezirk für die Förderung gemeinnütziger Projekte bereitgestellt werden.

„Engagierte aller Veedel beteiligt Euch!“ weiterlesen

Die Beteiligungspille zur Ost-West-Achse

Unser Verkehrsreferent Thomas Schmeckpeper lässt sich von immer neuen Vorschlägen nicht verwirren, und untersucht das bereits gestartete Bürgerbeteiligungsverfahren. Am Ende stellt er sich und uns die Frage: Sollen “Beteiligungserprobte” die Zukunft des Kölner ÖPNV entscheiden? Oder sollte es nicht besser eine vom Rat initiierte Bürgerbefragung geben?

Köln hat Druck beim Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Und dieses Thema betrifft nicht nur jeden, sondern triggert hier speziell ein ganz bestimmtes Traumata an. Eine Bürgerbeteiligung soll es richten. Aber hat diese ihren Namen verdient? „Die Beteiligungspille zur Ost-West-Achse“ weiterlesen

Die irre Geschichte um Kölns bekanntesten Gipfel

Der Kalkberg – leider nicht sagenumwoben, dafür aber seit Jahren auf einem Spitzenplatz für verpatzte Bauprojekte.

Seit Jahren ist das Thema auf der politischen Tagesordnung, die Bürgerinitiative Kalkberg hat durch zahlreiche Aktionen sehr viel Aufklärungsarbeit geleistet. „Die irre Geschichte um Kölns bekanntesten Gipfel“ weiterlesen

Messe-Skandal – Köln klärt auf!

Der Kölner Messe-Skandal reiht sich in eine Vielzahl von Katastrophen ein die Kölns Ruf ramponierten – nun wird er wissenschaftlich aufgearbeitet.

Auf der Sitzung des “Betriebsausschuss Veranstaltungszentrum” am 25.9.2017 beschloss der Ausschuss mit großer Mehrheit, die Aufarbeitung des sogenannten Messeskandals extern in Auftrag zu geben. „Messe-Skandal – Köln klärt auf!“ weiterlesen

Wählerwanderung – Etappe 1 “Köln am Rhein”

Wer hat nicht schon immer davon geträumt? Einmal rund um Köln wandern! Sei dabei, wenn es gilt Köln neu zu entdecken.

Wählerwanderung wörtlich genommen. Unsere Gute Wählergruppe Köln möchte mit Euch, Kölns Wählerinnen und Wählern gemeinsam wandern.
Ich mööch zo Foß no Kölle gon“, wir gehen mit Euch nicht nach Köln (sind ja schon da), sondern einmal um Köln herum. „Wählerwanderung – Etappe 1 “Köln am Rhein”“ weiterlesen

Verbesserung für Radfahrer

Danke an die Stadt, dass sie auf unsere GUTe Initiative hin, die ungünstige Verkehrsführung in der Marzellenstraße geändert hat.

Das Radfahren in Köln angenehmer und – vor allem – sicherer zu gestalten, ist eines unserer Haupt-Anliegen. Umso schöner, wenn zwischendurch kleine Teilerfolge zu vermelden sind. „Verbesserung für Radfahrer“ weiterlesen

Köln – Diagnose: Gefährlicher Selbstbetrug?

Ist der rheinische Frohsinn für kommunalpolitische Pannen verantwortlich?

Bereits 2005 unternahmen Claudia Honecker und Jörg Sundermeier (als Herausgeber) mit ihrem Kölnbuch den Versuch, sich Köln zu nähern. Die Fragen: “Was aber ist denn Köln nun genau? Wie hat es sich verändert?” „Köln – Diagnose: Gefährlicher Selbstbetrug?“ weiterlesen