polisMOBILITY – Moving Cities

Köln, die Stadt in der die Verkehrswende seit Jahren heftigst diskutiert wird bekommt eine neue Mobiltätsmesse. Klingt vielversprechend – GUT Köln war daran nicht ganz unbeteiligt.

Köln bekommt eine neue innovative Mobilitäts-Messe. “Der Name polisMOBILITY setzt sich aus dem griechischen ‘polis’ für ‘Stadt’ und dem englischen ‘Mobility’ für ‘Mobilität’ zusammen. „polisMOBILITY – Moving Cities“ weiterlesen

IAA Cologne 2021

Köln hat sich um die Ausrichtung der IAA 2021 beworben. Damit betreibt die Stadt für den Verband der Automobilindustrie greenwashing in Reinstform. Launische, persönliche Anmerkungen von Thor Zimmermann.

So schnell kann es gehen: Kurz nach Erscheinen dieses Artikel flog Köln aus der Bewerber-Runde raus. Noch im Rennen: Berlin, Hamburg, München. #tschöIAA


(Der Artikel stammt vom 29.1.2020, Stand 17:06)
Das Ende des Zeitalter des Automobils, wie wir es bislang kennen,  wird oft beschworen. Doch wer auf Kölns Straßen schaut stellt Anderes fest: Immer mehr, immer dickere Autos. Auch mit der Sauberkeit ist es nicht weit her, trotz technischen Fortschritts und zahlreicher Infrastruktur-Maßnahmen schrammen die Feinstaubwerte noch immer an ihren Grenzen entlang. „IAA Cologne 2021“ weiterlesen

Messe-Skandal: Aufarbeitung umsonst?

Ist alles für die Katz’? Der Rat forderte eine öffentliche Aufarbeitung des Messe-Skandals, diese ist nun fertig, bleibt aber in der Schublade!

Der Messe-Skandal ist inzwischen ein Klassiker unter den zahlreichen Kölner Skandalen, und krönt die Epoche um Macher wie den Stadtsparkassen-Chef Gustav Schröder und Bauunternehmer Josef Esch. „Messe-Skandal: Aufarbeitung umsonst?“ weiterlesen

In Arbeit: Aufarbeitung Messe-Skandal

Derzeit arbeitet Prof. Peter Graeff mit einem Team den Kölner Messe-Skandal wissenschaftlich auf.

Am 7. Oktober 2010 wurde Gabriele C. Klug durch den Rat zur Kölner Kämmerin gewählt. In den Tagen vor der Wahl sprach Frau Klug auch mit unserem Ratsmitglied „In Arbeit: Aufarbeitung Messe-Skandal“ weiterlesen

Messe-Skandal wird wissenschaftlich aufgearbeitet

Professor Peter Graeff aus Kiel wird im Auftrag der Stadt den Messe-Skandal untersuchen. Wir freuen uns, dass unsere Idee und unser Antrag im Rat nun umgesetzt wird!

Wir berichteten über die erfolgte Auftragsvergabe in Sachen Untersuchung Messe-Skandal, konnten damals aber noch nicht den Auftragnehmer nennen. Nun ist es öffentlich „Messe-Skandal wird wissenschaftlich aufgearbeitet“ weiterlesen

Messe-Skandal – Köln klärt auf!

Der Kölner Messe-Skandal reiht sich in eine Vielzahl von Katastrophen ein die Kölns Ruf ramponierten – nun wird er wissenschaftlich aufgearbeitet.

Auf der Sitzung des “Betriebsausschuss Veranstaltungszentrum” am 25.9.2017 beschloss der Ausschuss mit großer Mehrheit, die Aufarbeitung des sogenannten Messeskandals extern in Auftrag zu geben. „Messe-Skandal – Köln klärt auf!“ weiterlesen