IAA Cologne 2021

Köln hat sich um die Aus­rich­tung der IAA 2021 bewor­ben. Damit betreibt die Stadt für den Ver­band der Auto­mo­bil­in­dus­trie green­wa­shing in Reinst­form. Lau­ni­sche, per­sön­li­che Anmer­kun­gen von Thor Zim­mer­mann.

So schnell kann es gehen: Kurz nach Erschei­nen die­ses Arti­kel flog Köln aus der Bewer­ber-Run­de raus. Noch im Ren­nen: Ber­lin, Ham­burg, Mün­chen. #tschöIAA


(Der Arti­kel stammt vom 29.1.2020, Stand 17:06)
Das Ende des Zeit­al­ter des Auto­mo­bils, wie wir es bis­lang ken­nen,  wird oft beschwo­ren. Doch wer auf Kölns Stra­ßen schaut stellt Ande­res fest: Immer mehr, immer dicke­re Autos. Auch mit der Sau­ber­keit ist es nicht weit her, trotz tech­ni­schen Fort­schritts und zahl­rei­cher Infra­struk­tur-Maß­nah­men schram­men die Fein­staub­wer­te noch immer an ihren Gren­zen ent­lang. „IAA Colo­gne 2021“ wei­ter­le­sen

Messe-Skandal: Aufarbeitung umsonst?

Ist alles für die Katz’? Der Rat for­der­te eine öffent­li­che Auf­ar­bei­tung des Mes­se-Skan­dals, die­se ist nun fer­tig, bleibt aber in der Schub­la­de!

Der Mes­se-Skan­dal ist inzwi­schen ein Klas­si­ker unter den zahl­rei­chen Köl­ner Skan­da­len, und krönt die Epo­che um Macher wie den Stadt­spar­kas­sen-Chef Gus­tav Schrö­der und Bau­un­ter­neh­mer Josef Esch. „Mes­se-Skan­dal: Auf­ar­bei­tung umsonst?“ wei­ter­le­sen

In Arbeit: Aufarbeitung Messe-Skandal

Der­zeit arbei­tet Prof. Peter Gra­eff mit einem Team den Köl­ner Mes­se-Skan­dal wis­sen­schaft­lich auf.

Am 7. Okto­ber 2010 wur­de Gabrie­le C. Klug durch den Rat zur Köl­ner Käm­me­rin gewählt. In den Tagen vor der Wahl sprach Frau Klug auch mit unse­rem Rats­mit­glied „In Arbeit: Auf­ar­bei­tung Mes­se-Skan­dal“ wei­ter­le­sen

Messe-Skandal wird wissenschaftlich aufgearbeitet

Pro­fes­sor Peter Gra­eff aus Kiel wird im Auf­trag der Stadt den Mes­se-Skan­dal unter­su­chen. Wir freu­en uns, dass unse­re Idee und unser Antrag im Rat nun umge­setzt wird!

Wir berich­te­ten über die erfolg­te Auf­trags­ver­ga­be in Sachen Unter­su­chung Mes­se-Skan­dal, konn­ten damals aber noch nicht den Auf­trag­neh­mer nen­nen. Nun ist es öffent­lich „Mes­se-Skan­dal wird wis­sen­schaft­lich auf­ge­ar­bei­tet“ wei­ter­le­sen

Messe-Skandal – Köln klärt auf!

Der Köl­ner Mes­se-Skan­dal reiht sich in eine Viel­zahl von Kata­stro­phen ein die Kölns Ruf ram­po­nier­ten – nun wird er wis­sen­schaft­lich auf­ge­ar­bei­tet.

Auf der Sit­zung des “Betriebs­aus­schuss Ver­an­stal­tungs­zen­trum” am 25.9.2017 beschloss der Aus­schuss mit gro­ßer Mehr­heit, die Auf­ar­bei­tung des soge­nann­ten Mes­se­skan­dals extern in Auf­trag zu geben. „Mes­se-Skan­dal – Köln klärt auf!“ wei­ter­le­sen