Anfrage im Rat: Sicherheit im Straßenverkehr

Unse­re Anfra­ge ist ein Mit­tel von vie­len um das Pro­blem­be­wusst­sein wei­ter zu schär­fen. Zufrie­den­stel­len­de Ant­wor­ten sind aller­dings nicht garan­tiert …

Es ist para­dox: Der Umstieg vom Auto aufs Rad ist gewünscht – doch wer umsteigt ris­kiert Leib und Leben. Die Zahl der Köl­ner Unfall­op­fer im Stra­ßen­ver­kehr stieg zuletzt deut­lich. Ledig­lich an die Eigen­ver­ant­wor­tung zu appel­lie­ren reicht nicht aus, unse­re Stadt muss siche­re­re Ver­kehrs­we­ge zur Ver­fü­gung stel­len. „Anfra­ge im Rat: Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr“ wei­ter­le­sen

Die Kölner Unfallstatistik 2016 — Wie man aus Zahlen Mythen macht

Ein Kom­men­tar von Tho­mas Schmeck­pe­per

27 % mehr ver­un­glück­te Radfahrer*innen in Köln! Die erschre­cken­den Zah­len des Poli­zei­be­rich­tes 2016 lie­ßen uns auf­hor­chen. Unse­re Rats­grup­pe bat Tho­mas Schmeck­pe­per sich den Bericht mal genau­er anzu­schau­en … „Die Köl­ner Unfall­sta­tis­tik 2016 — Wie man aus Zah­len Mythen macht“ wei­ter­le­sen

Leider: Deutlich mehr Unfälle mit Radfahrern!

Wer ernst­haft an einem Umstieg aufs Rad arbei­tet, muss eines zuerst leis­ten: Rad­fah­ren siche­rer machen!

Der Köl­ner Poli­zei­prä­si­dent Jür­gen Mathies stell­te die “Ver­kehrs­un­fall­ent­wick­lung 2016″ vor – alar­mie­ren­de Zah­len: 11,5% mehr Unfäl­le mit “Per­so­nen­scha­den” als noch 2015! „Lei­der: Deut­lich mehr Unfäl­le mit Rad­fah­rern!“ wei­ter­le­sen