Verkehrswende jetzt!

Gera­de die Kom­mu­nal­wahl ent­schei­det wesent­lich über Mobi­li­ät in Köln. Denn die meis­ten Ent­schei­dun­gen wer­den vor Ort getrof­fen. Mit der rich­ti­gen Wahl kön­nen wir eine öko­lo­gi­sche Ver­kehrs­wen­de beschleu­ni­gen.

kUn­se­ren Ein­satz für Fuß- und Rad­ver­kehr, und den “Öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr” (ÖPNV) haben wir der­art ver­in­ner­licht, dass wir „Ver­kehrs­wen­de jetzt!“ wei­ter­le­sen

Neusser Strasse: weniger ist mehr

Die Neus­ser Stras­se in Nip­pes soll umge­baut wer­den. Wir schla­gen sie­ben sinn­vol­le Maß­nah­men vor, die die Situa­ti­on zeit­nah ver­bes­sern kön­nen, inklu­si­ve Quar­tier­spark­haus in Holz­bau­wei­se.

Die meis­ten von uns in Nip­pes dürf­ten sie lie­ben, unse­re „Neus­ser Stras­se: weni­ger ist mehr“ wei­ter­le­sen

Umgestaltung Wichterichstr. — wie eine GUTe Idee vermurkst wird

Lie­be CDU, SPD, Grü­ne, Lin­ke und FDP in der Bezirks­ver­tre­tung Lin­den­thal,
lei­der müs­sen wir euch mit­tei­len, dass euer gemein­sa­mer Impuls zur Umge­stal­tung der Wich­te­rich­str. wie­der ein­mal #Murks ist — vor allem für die Par­tei­en, die immer wie­der eine #Ver­kehrs­wen­de beschwö­ren.

„Umge­stal­tung Wich­te­rich­str. — wie eine GUTe Idee ver­murkst wird“ wei­ter­le­sen

Nach Corona brauchen wir einen Neustart in die nachhaltige Mobilität

In Fol­ge der Coro­na-Pan­de­mie lei­det auch die Köl­ner Mobi­li­täts­bran­che unter der schwers­ten Kri­se seit Jahr­zehn­ten. Um aus der wirt­schaft­li­chen Kri­se zu kom­men und die Unter­neh­men des Ver­kehrs­be­reich zu unter­stüt­zen, brau­chen wir vom Bund, Land und unse­rer Stadt ein­deu­ti­ge Kon­junk­tur­maß­nah­men, die schnell Wir­kung zei­gen und gleich­zei­tig Nach­hal­tig­keit för­dern. Jetzt besteht die Chan­ce für einen Neu­start in die nach­hal­ti­ge Mobi­li­tät. „Nach Coro­na brau­chen wir einen Neu­start in die nach­hal­ti­ge Mobi­li­tät“ wei­ter­le­sen

Lastenrad ausleihen

Ein elek­trisch betrie­be­nes Las­ten­rad kos­ten­los nut­zen, oder nur mal aus­pro­bie­ren? Das ist in Köln nun in den Bür­ger­zen­tren mög­lich. Raus aus dem Auto, rauf auf’s Las­ten­rad – wer­de Teil der Ver­kehrs­wen­de!

Die städ­ti­sche För­de­rung des Kaufs von von Las­ten­rä­dern konn­ten wir bereits durch­set­zen, das im ver­gan­ge­nen Jahr gestar­te­te För­der­pro­gramm erfreut sich gro­ßer Beliebt­heit.
Doch was ist „Las­ten­rad aus­lei­hen“ wei­ter­le­sen

Lastenradförderung 2020

Lan­ge hat es gedau­ert, doch nun geht die Las­ten­rad­för­de­rung in die nächs­te Run­de. Euer Bei­trag zur Ver­kehrs­wen­de wird mit bis zu 2500 € geför­dert.

Die von unse­rer Rats­grup­pe GUT letz­tes Jahr initi­ier­te Las­ten­rad­för­de­rung geht nun end­lich in die nächs­te Run­de. Die Kri­te­ri­en „Las­ten­rad­för­de­rung 2020“ wei­ter­le­sen

Quartiersparkhaus für Nippes

Die Neus­ser Stra­ße ist Ver­kehrs­cha­os pur. Unse­re Nip­pes-Grup­pe unter­stützt daher die Idee einer Quar­tiers­ga­ra­ge, über Par­tei­gren­zen hin­weg.

Die Blech­la­wi­ne in Nip­pes steht — und das meis­tens im Weg. Nip­pes ist vie­les, kin­der­rei­ches Veedel, Ein­kaufs­s­ve­edel, grü­nes Veedel – ein Veedel für vie­le, doch die meis­ten kön­nen den Platz nicht nut­zen, denn „Quar­tier­spark­haus für Nip­pes“ wei­ter­le­sen

Die Stadt, das Amt 66 und Pop-Up-Radwege

Die Ver­kehrs­wen­de ver­schlep­pen, das Kern­ge­schäft der Ver­wal­tung. Anträ­ge stel­len, unser Kern­ge­schäft.

Wir doku­men­tie­ren hier unse­re Pres­se­mi­tei­lung und unse­ren Antrag “Geän­der­tem Mobi­li­täts­ver­hal­ten gerecht wer­den”. „Die Stadt, das Amt 66 und Pop-Up-Rad­we­ge“ wei­ter­le­sen

Wir stehen zu Ford!

90 Jah­re Ford in Köln. Was bedeu­tet Soli­da­ri­tät heu­te? Unkri­tisch “Köln fährt Ford!” skan­die­ren? Oder vom Unter­neh­men ein Umden­ken hin zu umwelt­ver­träg­li­che­ren Model­len for­dern – um so Arbeits­plät­ze zu sichern?

Ende ver­gan­ge­nen Jah­res wag­te es der Stadt­vor­stand der Köl­ner Ver­wal­tung anzu­kün­di­gen, in Zukunft auch drei PKWs ande­rer Her­stel­ler als Ford pro­be­fah­ren zu wol­len. Hin­ter­grund ist die aktu­el­le Kli­ma­schutz-Debat­te, Model­le von Mer­ce­des des­halb, da Ford zur Zeit noch kei­ne grö­ße­ren E‑Autos anbie­tet.
Was folg­te war ein Sturm der Ent­rüs­tung. „Wir ste­hen zu Ford!“ wei­ter­le­sen

»Strassenland« ohne Teststrecke!

Bezirks­ver­tre­ter Tom Gef­fe for­dert für »Stras­sen­land« 2020 einen Ver­zicht auf einen »New Ener­gy Dri­ve« – so nen­nen die Ver­an­stal­ter ihre Test­stre­cke für Elek­tro-Autos.

Aktu­ell schlägt die Köl­ner Ver­wal­tung vor, dass Stra­ßen­fes­ti­val Stras­sen­land auch 2020 wie­der auf der Nord-Süd-Fahrt zu ver­an­stal­ten. Die­se Ver­an­stal­tung war in die Kri­tik gera­ten, als sich her­aus­stell­te, dass die Ver­an­stal­ter für die Ein­rich­tung einer Test­stre­cke für Elek­tro-Fahr­zeu­ge kei­ne Gebüh­ren aus­rich­ten muss­ten. „»Stras­sen­land« ohne Test­stre­cke!“ wei­ter­le­sen